Header image  

Jürgen Kramer
line decor
  
line decor


 
Info

Künstler

Literatur

Workshop

kontakt

 

 


 
 
Jürgen Kramer


Biografie von
Jürgen Kramer

Altstadtkirche Gelsenkirchen


Jürgen Kramer studierte von 1969 bis 1974 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys und gehörte zu dessen Meisterschülern. Ab 1974 reiste er u.a. in die Provence zum Montagne de Sainte-Victoire. In den Folgejahren war er Kunsterzieher am Leibniz-Gymnasium. Von 1985 bis 1989 hatte Kramer ein Atelier in Essen. Kramer gestaltete zahlreiche Ausstellungen, u.a. in den Galerien Siegfried Sander, Produzentengalerie Hamburg, Galerie 20.21, Wolfgang Schoppmann und Galerie Klaus Kiefer.
Ab 2003 übernahm Jürgen Kramer kuratorische Aufgaben in der privaten Galerie "Forum Bergmannsglück" des Torhäuschens der gleichnamigen Zeche in Gelsenkirchen-Buer von Else und Werner Thiel (* 1927 in Breslau; † 28. April 2003), nachdem der Bergmann und Künstler Werner Thiel 2003 verstorben war. Er versah diese Tätigkeit mit Ausstellungen aus dem künstlerischen Umfeld der Klasse Beuys ( Irmela und Felix Droese, Walter Dahn, Erinna König, Stefan und Johannes Stüttgen, Klaus Tesching, Thomas Groetz, Felix Zdziuch u.a. ) bis kurz nach dem Tode von Else Thiel, als die Galerie geschlossen werden musste, da die Mietverträge nicht übernommen werden konnten und das Galerie-Torhäuschen der Zeche Bergmannsglück zum Verkauf gestellt wurde.
2010 kuratierte Kramer die Ausstellung „Im Spannungsfeld des Erweiterten Kunstbegriffs - Gelsenkirchener um Beuys“, die am 8. September 2010 in Gelsenkirchen eröffnet wurde.[1] In der Galerie Klaus Kiefer, Essen, lief vom 2. März - 22. April 2012 eine Retrospektive zum malerischen Werk von Jürgen Kramer unter dem Titel "Vom Jasagen -In memoriam Jürgen Kramer". Vom 24. April bis 24. Juni 2012 waren Werke von Jürgen Kramer in der Ausstellung "Beuys und Schüler" im Stadtmuseum Borken, Westfalen ausgestellt, und vom 4. Juli bis 14. August 2012 in der Ausstellung Werkschau 2012 in den evangelischen Kliniken Gelsenkirchen.[2]
Jürgen Kramer verstarb am 22. November 2011 in seiner Gelsenkirchener Wohnung

 

       
Kontak: Jürgen Kramer
E-Mail: kramer@zweitseele.de



 


 

 
 

 
Diesen Monat

Lena Bengner Müller
& Jürgen Behfeld
09.11.2013
„Bewegliche Abstraktion“ 


Literaturfrühstück
Buchvorstellung 
  Frank Bruns
Am 08.12.2013
Beginn: 10.30 Uh


Samstag : 07.12.2013
Beginn: 18.30 Uhr
"Der Schrei"- wonach wir schreien
Digitale Art-Fotografie
von Christoph Woloszyn

 

 
 
    ´copyright by kunstindercity.com 2013
impressum kontakt